Schlusswort
 
 
Ricky King - Abschieds-Sinfonie


Schlusswort und Danksagung


Danksagung

Ich habe zwar bereits am Anfang danke gesagt. Nun zum Schluss möchte ich es unterlassen, ein ganz grosses DANKESCHÖN zu sagen. Besonders meiner Stieftochter Manuela möchte ich DANKESCHÖN sagen, auch ihr gehört dieser Dank. War es doch nicht selbstverständlich mich im Werdegang zur Nathalie so zu begleiten wie es sie tat. Sie war mit dabei, als ich mich zum ersten Mal öffentlich Outen konnte und nicht meine Exfrau. Sie wusste ja nicht, ob wir ausgelacht werden, raus geworfen werden oder was. Trotzdem begleitete sie mich damals und stand mir zur Seite. Ich danke dir von ganzem Herzen, danke liebe Manu.
Immer wieder gibt es Gespräche oder Situationen in welche ich gerate, in denen ich von lieben Freundinnen und Freunden, die von mir als Nathalie wissen, begleitet und unterstützt werde. Auch denen gehört ein herzliches Merci ausgesprochen. Geben sie mir doch Kraft und Mut, Tips sowie Verständnis. Sie fördern und stärken damit mein sein. Auch mit in meinem Danke möchte ich all denen Personen geben, die mir mit Rat und Tat zur Seite stehen und mir auch immer wieder einiges von ihren Sachen abgeben oder mich mit einem kleinen Geschenk überraschen.

Auch meinen beiden leiblichen Kindern, dass sie zu mir stehen. Es freut mich auch wie sie mich in meinem neu erworben da sein begleiten. Danke "ich ha euch lieb".
In diesen Dank schliesse ich ebenfalls ihren Freund mit ein. Es ist nicht an der Tagesordnung das der Vater von ihren liebsten ein Leben als Nathalie führt. Mercie Römu, das du mich so annerkennt, wie ich bin.

Ganz sicher darf ich meinen Hausarzt Dr. Eiholzer in Zell ein Lob und Danke aussprechen für sein Einsatz. Er nahm mein Problem ernst und unternimmt alle nötigen Schritte damit meine Wünsche und mein wohlbefinden als Nathalie erfüllt werden und genüge getan werden kann. Auch das er seine Angestellten über mich informierte und die Anweisung gab, mich mit Frau Zimmermann anzusprechen.
Auch den Ärzten von der Uniklinik und Triemlispital in Zürich. Dem Ärzteteam und Pflegepersonal an der Frauenklinik Insel in Bern.


Einen ganz besonderen und persönlichen Danke möchte ich an Pierre (Peter) Keller (alias Nathalie) richten. Für sein, von Hand signiertes Buch (Ein Mann namens Nathalie), von ihm, mir liebeswerter Weise, geschenkt hat. Insbesondere das es vergriffen ist und somit nicht mehr erhältlich ist. Ich werde es lesen und immer wieder lesen und in Ehren halten. Danke Nathalie (Pierre). Immer wieder wenn ich es lese, sehe ich mein Leben beschrieben, als ob es meine Biografie wäre.

Schlusswort

Gerne möchte ich hier eine Freundin zitieren; "Wir können uns zwar schminken und anziehen wie eine Frau, versuchen sich so zu verhalten und zu reden wie eine. Doch schaffen werden wir es nie, denn wir sind und bleiben Männer."
Da stimme ich ihr zu und dennoch geniesse ich es als Mann, Nathalie sein zu dürfen. Wer weiss, vielleicht klappt es im nächsten Leben, als Frau geboren zu werden.
Ich hoffe, dass diese Seiten einmal etwas anderes ist und euch dies oder jenes gebracht hat. Ich bin auch bereit mich mit einem Crossdresser, TV oder TS oder deren betroffenen Angehörigen, falls sie Unterstützung wünschen oder möchten, zu treffen und offen zu reden. Kontaktiert mich einfach mit dem Kontaktformular.


Herzlichst eure





Diese Homepage wird im Durchschnitt 3-4mal pro Tag besucht, seit ich sie veröffentlicht habe.
Meine Seite wurde aus dem In- und Ausland, sogar aus Übersee besucht.
Doch leider bekomme ich nur selten einen Eintrag in meinem Gästebuch, was mich sehr freuen würde. Auch über Feedbacks wie die Homepage gefällt und wie ihr auf sie gestossen seid.

 
 
Nathalie Zimmermann ~  © 2018